Was ist denn nun?

Mit Miley Cyrus verlobt? Das sagt Liam Hemsworth zu den Gerüchten

+
Schauspieler Liam Hemsworth ist nicht verlobt. Foto: Peter Foley

Los Angeles/Sydney - Liam Hemsworth wurde wieder mit seiner Ex-Flamme Miley Cyrus gesichtet. Sind die beiden wieder ein Paar - und sogar verlobt?

Der australische Schauspieler Liam Hemsworth und die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Miley Cyrus wurden kürzlich wieder zusammen in der Öffentlichkeit gesehen - bei einem Restaurantbesuch. Hemsworth lieferte nun eine Erklärung, warum er sich lange rar gemacht hatte: "Die vergangenen Monate konnte ich wegen einer Rückenverletzung wirklich nicht viel unternehmen. Daher war ich einfach die meiste Zeit zu Hause."

Ob er und Cyrus wieder ein Paar sind, ließ er offen. Die beiden waren etwa drei Jahre zusammen, hatten sich verlobt, gaben aber im September 2013 ihre Trennung bekannt.

Miley Cyrus hatte kürzlich auch andere Probleme: Auf Instagram postete sie Fotos, die schon vom Hinsehen weh taten.

dpa

Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.