Es wäre seine 3. Scheidung

Liebes-Aus bei Ralph Siegel und Kriemhild

+
Der Musikproduzent Ralph Siegel und seine Ehefrau, Sopranistin Kriemhild Siegel, haben ihre Trennung bekanntgegeben.

München - Ralph Siegel steht zum dritten Mal vor den Trümmern einer Ehe. Seine Frau, die Opernsängerin Kriemhild Siegel, und er haben sich offiziell getrennt.

Liebes-Aus für Ralph Siegel: Nach zwei gescheiterten Ehen ist auch die Beziehung des Schlagerkomponisten mit der Opernsängerin Kriemhild in die Brüche gegangen. „Ralph und Kriemhild Siegel haben sich in Freundschaft getrennt“, ließ das Paar am Montag über eine Hamburger Anwaltskanzlei mitteilen. Der 68-Jährige und die Sängerin waren mehrere Jahre zusammen, bevor sie 2006 heirateten.

Allerdings wurde das Glück bald durch den Prostatakrebs getrübt, der 2007 bei Siegel diagnostiziert wurde. Seine neue Frau sei fest an seiner Seite gestanden, hatte der Komponist 2010 gegenüber der „Bild“-Zeitung geschwärmt: „Ohne ihre Liebe und Fürsorge hätte und könnte ich all das nicht durchstehen. Jeden Morgen steht sie mir bei. In der Klinik war sie immer bei mir.“

Ralph Siegel hatte sich 1989 zum ersten Mal scheiden lassen

Siegel steht vor seiner dritten Scheidung. 1989 hatte er sich von seiner ersten Ehefrau Dunja Kreibich getrennt, mit der er zwei Töchter hat. Von 1992 bis 2002 war er zum zweiten Mal verheiratet, aus dieser Ehe entstammt seine dritte Tochter.

Der Musiker schrieb und produzierte zahlreiche Hits wie „Fiesta Mexicana“, „Griechischer Wein“ oder „Theater, Theater“. Zu seinen größten Erfolgen zählt der Sieg 1982 beim Grand Prix-Wettbewerb, den er mit der Sängerin Nicole und ihrem Lied „Ein bisschen Frieden“ für Deutschland holte. Beim diesjährigen Grand Prix war der Inhaber des Musikverlags Jupiter-Records weniger erfolgreich: Die für San Marino angetretene Valentina Monetta landete mit „Maybe“ auf dem drittletzten Platz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.