Linda de Mol: Gratis-Sex für Abonnement

+
Traumhochzeit-Moderatorin Linda de Mol.

München - Da schlackern einem die Ohren! Als "Traumhochzeit"-Moderatorin gab sich Linda de Mol züchtig. Jetzt zieht sie andere, sexy Seiten auf.

Wer ihr Frauenmagazin "Linda" abonniert, bekommt als Prämie einen Callboy!

Um ihr Magazin "Linda" zu vermarkten, hat sich Linda de Mol einen überaus schlüpfrigen Werbe-Coup einfallen lassen: Beim Abschluss eines Jahres-Abos winke als Dankeschön Gratis-Sex, berichtet die Zeitschrift "Bunte" auf ihrer Homepage.

Allerdings könne man auch eine Handtasche als Prämie wählen für das 68 Euro teure Jahres-Abo. Als ob man tatsächlich lieber in die Handtasche greifen würde, statt einem durchtrainierten Liebesdiener ganz woanders hin!

Die geneigte Abonnentin hat sogar die Qual der Wahl: Aus rund 25 Kandidaten könne sie ihren persönlichen Lustmann auswählen, berichtet die "Bunte". Der stehe ihr dann zwei Stunden lang in ihrer Wohnung zur Verfügung.

Klar, dass derlei Marketing auch Kritik nach sich zieht. Die 45-jährige Blondine sei gar als "Zuhälterin" beschimpft worden, woraufhin sie gesagt habe: "Männer die für Sex bezahlen, sind die normalste Sache der Welt. Aber auch wir Frauen wollen ab und zu einen guten und unverbindlichen Partner".

bst

Busen-Blitzer und mehr: Die knappsten Sportlerinnen-Outfits

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Outfits

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.