Udo Lindenberg freut sich auf Musical-Premiere

Udo Lindenberg freut sich auf seine Musical-Premiere.

Potsdam - Rockstar Udo Lindenberg freut sich auf die Pemiere seines Musicals  "Hinterm Horizont". Er will damit die Mauern in den Köpfen der Zuschauer einreißen.

Rocksänger Udo Lindenberg freut sich auf die Premiere seines Musicals “Hinterm Horizont“ am 13. Januar im Theater am Potsdamer Platz in Berlin und versteht das Projekt auch als Beitrag zur deutschen Einheit. “Es wird eine große Rockshow, mit dicken Boxen, damit es ordentlich koffert“, sagt der 64-Jährige in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift “Super Illu“.

Dabei ist sein Ziel ganz klar: “Es ist ja immer auch noch ein bisschen Mauer da. In den Köpfen. Die muss weg.“ Das Rockmusical erzählt die Geschichte einer deutsch-deutschen Liebe in den 80er Jahren, die aber aufgrund der Teilung des Landes keine Chance hat. Lindenberg hat diese Liebe selbst erlebt “allerdings schon in den 70er Jahren“, und daraus entstand damals sein Hit “Mädchen aus Ostberlin“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.