Streit um Cover-Angebot

Udo Lindenberg: Heino erzählt "Quatsch"

+
Droht Zoff zwischen Udo Lindenberg und Heino?

Hamburg - Volksmusiker und Neu-Rocker Heino behauptet, Udo Lindenberg habe ihm telefonisch aufgedrängt, einen Song von sich zu covern. Stimmt gar nicht, sagt der Panik-Rocker jetzt.

„Alles klar auf der Andrea Doria“ - nur nicht zwischen Panikrocker Udo Lindenberg und Volksmusiker Heino. Letzterer hatte in der „Hamburger Morgenpost“ angekündigt, den Lindenberg-Klassiker auf seinem nächsten Album covern zu wollen, nachdem der Rockmusiker ihn angerufen habe.

„Hey, Heino, warum singst du denn kein Lied von mir? Ich hab doch auch ein paar schöne Nummern“, zitierte Heino aus einem Telefonat mit seinem Kollegen Lindenberg unter Lachen. „Das kommt dann bestimmt beim nächsten Mal rein“, kündigte Heino im Interview an. Doch Lindenberg dementierte am Montag auf „Abendblatt.de“: „So ein Quatsch!“, sagte der 66-Jährige. „Das ist ja wohl ein vorgezogener Aprilscherz. Natürlich habe ich Heino nicht angerufen, noch nie.“

Heino hatte mit seinem Album „Mit freundlichen Grüßen“, auf dem er Lieder von Rockbands wie Rammstein und Die Ärzte singt, erstmals in seiner Karriere die Chartspitze erobert. Heino plant als nächstes jedoch wieder kein klassisches Volksmusik-Album. „Nein, ich habe noch zwei Optionen für ähnliche Alben bei meiner Plattenfirma, die werde ich ziehen“, sagte er der „Hamburger Morgenpost“.

Selber auf eine Flunkerei hereingefallen ist Heino kürzlich als Opfer bei der "Versteckten Kamera". Vermeintliche Polizisten hielten den blonden Barden mit der Sonnenbrille für einen Bankräuber.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.