Udo Lindenberg aus Wachs

+
Die Bildhauerin Saskia Roth arbeitet am Donnerstag im Panoptikum in Hamburg an einer Wachsfigur von Udo Lindenberg.

Hamburg - Jetzt darf sich auch Musiker Udo Lindenberg (63) über eine detailgetreue Nachbildung aus Wachs freuen. Sein Double steht seit Donnerstag im Hamburger Panoptikum.

In Original-Frack, mit typischem Hut und dunkler Sonnenbrille reiht sich das künstliche Double des Deutsch-Rockers bei den gut 120 Wachsfiguren bekannter Persönlichkeiten am Spielbudenplatz ein. Seit rund sieben Jahren wollte Leiter Hayo Faerber eine Figur des Rockers in sein Kabinett an der Reeperbahn holen.

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Doch Lindenberg war lange sehr zurückhaltend. Vor einem Jahr stimmte der Wahl-Hamburger schließlich zu und begleitete die zehnmonatigen Arbeiten der Bildhauerin Saskia Ruth. Die Besucher waren von dem neuen Exponat angetan: “Der Udo ist echt gut getroffen“, sagte ein Besucher in der Ausstellung. Ob auch der Original-Lindenberg mit seiner Nachbildung zufrieden ist, konnte bei der Feier nicht geklärt werden. Der 63-Jährige kam wegen der anstehenden Echo-Verleihung in Berlin nicht zur Enthüllung.

“Wir hatten den Eindruck, dass Udo Lindenberg mit dem Ergebnis zufrieden ist“, sagte Faerber. Das Wachs-Double steht neben Komiker Otto Waalkes - einem Freund des Panik-Rockers. Lindenbergs Karriere begann vor etwa 40 Jahren als Schlagzeuger auf St. Pauli.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.