Lindsay Lohan: Diebstahl-Video wird veröffentlicht

+
Jetzt wird es eng für Lindsay Lohan

New York - Jetzt wird es eng für Lindsay Lohan. Bisher hatte sie den Diebstahl einer Halskette immer geleugnet, jetzt könnte ein Überwachungsvideo das Gegenteil beweisen.

Das könnte für Lindsay Lohan (24) peinlich werden: Der Juwelier, bei dem die Schauspielerin eine Halskette gestohlen haben soll, will das Überwachungsvideo aus seinem Laden ins Internet stellen. Wie das “People“-Magazin berichtet, will die Firma mit der Veröffentlichung während des laufenden Prozesses die anhaltenden Spekulationen über den Hergang der Tat beenden. Der nächste Gerichtstermin wegen Diebstahls ist am 10. März.

In den US-Medien geht allerdings auch die Vermutung um, dass der Juwelier Kamofie & Co. in Venice, Kalifornien, das Video verkauft hat oder zum Adressensammeln nutzen will. Zugang zu den Aufnahmen bekommt man nur, wenn man sich mit seiner E-Mail-Adresse registriert.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Lohan steht nach mehreren Delikten unter Bewährungsauflagen. Sie hatte bei einer Anhörung vor Gericht auf “nicht schuldig“ plädiert. Damit wies sie den Vorwurf der Staatsanwaltschaft zurück, eine Goldkette im Wert von 2500 Dollar (1800 Euro) geklaut zu haben. Es ist die bisher schwerwiegendste Anklage gegen Lohan, die seit einer Trunkenheitsfahrt im Jahr 2007 mehrere Male im Gefängnis und wiederholt auf Entzug war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.