Lindsay Lohan nach zwei Wochen wieder frei

Beverly Hills - US-Schauspielerin Lindsay Lohan wird nach ihrem Haftantritt am Dienstag voraussichtlich nur rund zwei Wochen ihrer insgesamt dreimonatigen Freiheitsstrafe hinter Gittern verbringen müssen.

Das erklärte die Polizei in Lynwood in Kalifornien. Die 24-Jährige werde vermutlich am 1. oder 2. August wieder aus der Haft entlassen, sagte Polizeisprecher Steve Whitmore. Darin enthalten sind bereits alle Punkte, die für eine Haftverkürzung sprechen, wie etwa gute Führung. Wegen Überfüllung der Haftanstalten müssen die Insassinnen bei mittelschweren Delikten meist nur ein Viertel ihrer Strafe verbüßen.

Lesen Sie auch:

Lindsay Lohan: Jetzt geht's in den Knast

Neue Rolle für Lindsay Lohan - Hinter Gitter

Richterin Marsha Revel hat angeordnet, dass Lohan sich nach dem Ende ihrer Haftstrafe innerhalb eines Tages bei ihrem Bewährungshelfer melden muss. Außerdem verfügte sie, dass die Strafe der Schauspielerin nicht in Hausarrest oder Arbeitsstunden umgewandelt werden kann. Revel hatte vor zwei Wochen entschieden, dass Lohan gegen Bewährungsauflagen verstieß, als sie sieben Sitzung einer Suchttherapie verpasste. Sie wurde zu 90 Tagen Haft und drei Monaten in einer Entzugsklinik verurteilt.

Im Frauengefängnis von Lynwood wird Lohan getrennt von den anderen Gefangenen leben. Vor ihr verbüßten dort schon Prominente wie Paris Hilton, Nicole Richie, Michelle Rodriguez und Khloe Kardashian ihre Haftstrafen.

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.