Fotos der neue Liebe auf Instagram

Lindsay Lohan zeigt ihren schwerreichen Russen

München - "Ich liebe ihn", schrieb Schauspielerin Lindsay Lohan (29) unter ein auf Instagram gepostetes Foto. Es zeigt den russischen Oligarchensohn Egor Tarabasov (22).

Die ganze Welt soll es sehen: Lindsay Lohan ist frisch verliebt. Die skandalträchtige Schauspielerin, die immer wieder mit Alkohol- und Drogenabstürzen in die Schlagzeilen geriet, hat einen neuen Freund. Laut dem Promi-Portal "TMZ" ist es der sieben Jahre jüngere Russe Egor Tarabasov. Sein Vater soll ein russischer Millionär sein. Der 22-jährige Egor Tarabasov lebt in London und hat dort angeblich eine Immobilienfirma. Geld sollte also da sein...

"Lindsay hatte einige Probleme in der Vergangenheit, sie wurde immer wieder von den falschen Männern angezogen. Aber dieses Mal ist es anders", tratschte ein Insider gegenüber dem britischen Blatt "Mirror". Und: "Er ist viel erwachsener als andere Männer in dem Alter und er hat einen sehr guten Einfluss auf sie."

I love him

Ein von Lindsay Lohan (@lindsaylohan) gepostetes Foto am

Von jungen Lover präsentierte Lindsay Lohan bereits mehrere Schnappschüsse auf Instagram. Und erntete viele Kommentare: "Verdammt heiß", so eine Nutzerin. "Sexy", schrieb eine andere. Die meisten wünschten Lindsay Lohan mit der neuen Liebe vor allem eines: viel Glück.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.