Fans können sich verabschieden

Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein

+

Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.

Noch immer ist nicht sicher wie es mit der Band Linkin Park weitergeht. Die Fans warten auf das offizielle Statement der Bandmitglieder nach dem Tod von Frontmann Chester Bennington. Die Nordamerika-Tour für den kommenden Herbst wurde bereits abgesagt, weitere Termine in Asien sind aber noch online einsehbar. Wie es also mit den verbliebenen Bandmitgliedern weitergeht, ist derzeit noch nicht absehbar. Fakt ist aber: Linkin Park haben ihren Sänger Chester Bennington (1976-2017) mit einer Website geehrt. Unter http://chester.linkinpark.com/ können sich Fans von ihrem Idol verabschieden. Die Aufmachung ist sehr schlicht: Auf der oberen Hälfte ist ein Bild von Chester Bennington zu sehen, das während einem Konzert aufgenommen wurde. Der Sänger steht inmitten Fans, die mit Handys und Feuerzeug ein Lichtermeer um ihm bilden. Das Bild ziert derzeit auch die offizielle Fanseite auf Facebook sowie ihre Bandseite. Unter dem Hashtag #RIPChester laufen alle Nachrichten auf der Chester-Gedenkseite ein, die auf anderen Social Media Kanälen wie beispielsweise Twitter, erstellt werden. Außerdem sind Kontaktdaten zu Selbstmord-Präventionsstellen in den USA sowie beim Rest der Welt einsehbar, unter denen man sich Hilfe holen kann, falls man Unterstützung braucht.

Der Frontmann hatte sich vor kurzem das Leben genommen. Dabei fiel sein Todestag auf den Geburtstag seines verstorbenen Freundes Chris Cornell. Die Fans sind schockiert und trauern um ihren Sänger. Auf dem Parookaville-Festival 2017 gedachten auch andere Künstler Chester Bennington. So legte das niederländische DJ-Duo Showtek den Song „In the end“ von Linkin Park auf.

nm

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.