Das Model und der Medienmogul

In Londoner Kirche: Rupert Murdoch und Jerry Hall feiern Hochzeit

+
Der Medienmogul und das Model: In London feiern Jerry Hall und Rupert Murdoch am Samstag Hochzeit.

London - Mit prominenten Gästen haben der Medienmogul Murdoch und Ex-Model Hall am Samstag ihre Heirat gefeiert. Das Ja-Wort gab's schon am Vortag. 

Medienmogul Rupert Murdoch (84) und Ex-Model Jerry Hall (59) haben in einer Kirche in London ihre Hochzeit gefeiert. Nach der privaten Zeremonie präsentierte sich das Paar kurz den Fotografen: Die gebürtige Texanerin trug ein elfenbeinfarbenes Kleid, die blonden Haare mit einem hauchzarten Schleier bedeckt. Murdoch erschien im blauen Anzug mit weißer Rose am Revers.

Als Gäste kamen unter anderem Rockstar Bob Geldof, Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman und Schauspieler Michael Caine. Gefeiert wurde in der kleinen St Bride's Church an der Fleet Street, dem ehemaligen Zeitungsviertel der britischen Hauptstadt.

Allerdings handelt es sich nach Angaben der Kirche nicht um eine kirchliche Trauung, sondern lediglich um eine private Feier. Standesamtlich hatte das Paar bereits am Freitag in einem Londoner Stadtpalast den Bund fürs Leben geschlossen.

Für Murdoch, der nächste Woche 85 wird, ist es bereits die vierte Hochzeit. Hall war mehr als 20 Jahre lang mit Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger zusammen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.