Schnitzel-Essen in Berlin

Longoria belehrt Fans: "Das ist kein Hot Dog"

+
Eva Longoria gönnte sich in Berlin ein Schnitzel mit Kartoffelsalat

Berlin - Eva Longoria ist zu Gast in Berlin und hat sich erstmal ein Schnitzel gegönnt. Für ihre Fans postete sie ein Beweisfoto - mit einem seltsamen Kommentar.

Kaum in Berlin gelandet, schon gibt es Schnitzel. Diese Promi-Tradition hat Hollywood-Schönheit Eva Longoria (37) fortgesetzt. Die US-Schauspielerin teilte am späten Dienstagabend ein Foto ihres Abendessens über das Netzwerk Whosay mit ihren Fans. Es zeigt ein Schnitzel mit Kartoffelsalat und zwei Zitronenspalten.

Offenbar befürchtete Longoria, ihre amerikanischen Fans könnten die europäisch anmutende Speise verwechseln. Zu dem Foto schrieb sie: „Ok, in Berlin gelandet und sofort ein Schnitzel gegessen, was KEIN Hot Dog ist.“ Und auch keine Currywurst, die ihr prompt Fans statt des Schnitzels empfahlen.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Der Ex-„Desperate Housewives“-Star hatte seinen Deutschland-Trip am Dienstagmorgen schon via Facebook angekündigt. Was genau Longoria außer Schnitzelessen in Berlin macht, ließ sie offen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.