Eva Longoria: Mysteriöser Fleck am Nacken

+
Eva Longoria wird unschöne Erinnerungen los

Los Angeles - Ein unschöner Fleck prangt am Nacken von Eva Longoria. Die Schauspielerin hat sich aber nicht verletzt, das Mal ist vielmehr Zeichen einer umfangreichen Geschichts-Korrektur.

Idealerweise hält Liebe für immer - genau wie eine Tätowierung. Doch wie Schauspielerin Eva Longoria am eigenen Leib erfahren musste, ist beides nicht immer der Fall. Nach nur dreieinhalb Jahren ließ sie sich von Basketball-Star Tony Parker scheiden. Jetzt will die 37-Jährige laut tmz.com alle Tätowierungen loswerden, die sie an ihren Ex erinnern. Dazu gehört auch der Schriftzug "nine", der bis vor Kurzem den Nacken der Texanerin zierte. Neun ist die Rückennummer auf dem Trikot des Sport-Profis. 

Ein weiteres Tattoo ist das Datum der Hochzeit der beiden ("07.07.07") auf dem Handgelenk der Schauspielerin. Und es gibt nach Aussage Longorias noch ein drittes subkutanes Tintenwerk. Das schmückt offensichtlich eine besonders delikate Stelle am Körper der Ex-"Desperate Housewive"-Darstellerin, denn bisher wollte die nicht verraten, wo es sich befindet.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.