Loriot geht es nach Augen-OP wieder besser

+
Loriot geht es nach der Augen-OP wieder besser.

München - Der Schriftsteller Vicco von Bülow alias Loriot (86) ist nach einer Notoperation an der Netzhaut wieder auf dem Wege der Besserung.

“Es dauert etwa zwei Monate, bis man sagen kann, es ist Ok“, sagte die Tochter der Komiker-Legende, Susanne von Bülow, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in München. Die Zeitschrift “Neue Post“ hatte berichtet, dass der Humorist sich bereits vor seinem Geburtstag am 12. November einer Notoperation unterzogen habe. “Er hatte eine Netzhautablösung“, sagte seine Tochter der dpa.

Von Notoperation zu sprechen, sei da üblich. “In solchen Fällen muss man immer schnell handeln.“ Die Operation solle daher nicht überbewertet oder aufgebauscht werden. Allerdings sei ein solcher Eingriff bei einem 86-Jährigen immer schwierig. Zuerst habe er nach der OP nichts sehen können. “Das war ganz schlimm für ihn.“ Die Sache sei aber jetzt vorbei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.