"Loddar" macht Opernball-Tanzfläche unsicher

+
Unterwäsche-Model Joanna Tuczynska wird Lothar Matthäus zum Opernball begleiten.

Wien - Ex-Kicker Lothar Matthäus erobert gerade nicht nur mit einer Doku-Soap den Bildschirm. Nächste Woche ist auch noch die Tanzfläche dran. Denn Matthäus ist zum Opernball geladen.

Über Präsenz kann sich Lothar Matthäus momentan nicht beschweren. Nun ist der Ex-Fußballprofi (50) einer der prominenten Gäste auf dem Wiener Opernball. Matthäus werde am 16. Februar von seiner Freundin, dem Unterwäsche-Model Joanna Tuczynska, begleitet, wie die Ball-Organisatoren am Donnerstag mitteilten.

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Der Rekord-Nationalspieler arbeitete in Österreich als Trainer von Rapid Wien und Red Bull Salzburg. Unter den Gästen des größten Ball-Ereignisses in Österreich sind auch die Gewinnerin der TV-Show “Dschungelcamp“, Brigitte Nielsen (48), Roger Moore und Helena Christensen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.