"Love & Mercy": Film über Beach Boy Brian Wilson

+
Paul Dano überzeugt als junger Brian Wilson. Foto: F. Duhamel/StudioCanal

Berlin (dpa) - Die Beach Boys wurden Anfang der 1960er Jahre in Kalifornien gegründet. Mit ihren Hits, darunter "Good Vibrations" oder "Wouldn’t It Be Nice" eroberten sie die Herzen von Fans weltweit.

Kaum denkbar gewesen wäre dieser Erfolg ohne das Genie des Brian Wilson, Komponist und Sänger und der kreative Kopf der Band. Dem heute 72-Jährigen setzt Bill Pohlad nun mit seinem Film ein Denkmal.

Wilson wird in "Love & Mercy" von zwei Mimen verkörpert: Paul Dano ("Little Miss Sunshine") spielt den jungen Brian der 1960er, John Cusack ("High Fidelity") den der 1980er Jahre. In weiteren Rollen agieren Darsteller wie Elizabeth Banks (als spätere Frau von Brian Wilson) und Paul Giamatti ("Sideways").

Love & Mercy, USA 2014, 120 min, FSK ab 6, von Bill Pohlad, mit John Cusack, Paul Dano, Elizabeth Banks

Website

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.