Die höchste Kunstauszeichnung

Obama ehrt "Star Wars"-Schöpfer George Lucas

+
US-Präsident Barack Obama hat den „Star Wars“-Schöpfer George Lucas (69) mit der höchsten Kunstauszeichnung des Landes geehrt: der "Medal of Arts".

Washington - Es ist die höchste Auszeichnung in der Kunstwelt: Regisseur George Lucas hat die "Medal of Arts" erhalten - für seine Verdienste als Schöpfer des "Star Wars"-Imperiums.

US-Präsident Barack Obama hat den „Star Wars“-Schöpfer George Lucas (69) mit der höchsten Kunstauszeichnung des Landes geehrt. Bei einer feierlichen Zeremonie im Weißen Haus überreichte Obama dem Regisseur und Produzenten am Mittwoch die „Medal of Arts“. Er erhalte die Würdigung für seine Beiträge zum amerikanischen Kino. Lucas „hat uns in neue Welten transportiert und einige der beliebtesten und ikonischsten Filme aller Zeiten geschaffen“, hieß es in der Laudatio.

Vor der Lucas-Ära sah man die Bindfäden an den Raumschiffen

„Ich erinnere mich, wie ich das erste Mal Star Wars sah“, sagte Obama in seiner Rede. „Es gibt eine ganze Generation, die denkt, dass Spezialeffekte immer so aussahen wie heute. Aber es war so, dass man die Bänder an den kleinen Modelraumschiffen sah“, scherzte Obama. Bei der Überreichung der Medaille umarmten sich beide Männer fest.

Star Wars: Eine Welt und ihr Schöpfer

Star Wars: Eine Welt und ihr Schöpfer

Insgesamt erhielten rund zwei Dutzend prominente US-Bürger die renommierten Preise für Kunst und für Geisteswissenschaften („National Humanities Medal“). Die „Medal of Arts“ wurde 1984 vom US-Kongress eingeführt und wird alljährlich an Künstler verliehen, die einen besonderen Beitrag zur amerikanischen Kultur geleistet haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.