Lugner: Wiener Opernball nun doch ohne Bo Derek

+
Society-Löwe Richard Lugner hält zusammen mit seiner derzeitigen Freundin Anastasia "Katzi" Sokol ein Playboy-Cover mit Bo Derek hoch - bei einem Foto wird es auch bleiben.

Wien - Nach vielem Hin und Her muss der österreichische Society-Löwe Richard Lugner nun wohl ohne “Traumfrau“ Bo Derek auf dem diesjährigen Wiener Opernball auskommen. Die Gründe dafür:

Er wolle den Vertrag mit der amerikanischen Schauspielerin lösen, sagte der Baumeister und Opernball-Dauergast der Nachrichtenagentur APA am Sonntag. Grund sei, dass Derek plötzlich 25 000 US-Dollar (etwa 18 000 Euro) zusätzliche Gage für Charity-Projekte verlangt habe. Das war Lugner dann doch zu viel. “Wir lassen uns nicht unter Druck setzen“, sagte er.

Erst am Dienstag hatte der 78-Jährige die “Traumfrau“ aus den 80er-Jahren eher lustlos als Stargast präsentiert - quasi als Notlösung, nachdem nacheinander zwei geplante Gäste abgesprungen waren. Dabei fand er kaum freundliche Worte für die 54-jährige Schauspielerin: “Sexsymbol“ war noch die charmanteste Beschreibung, und grantig raunzte er: “Unser Ball steht heuer unter einem schlechten Stern.“ Der Freund seiner Tochter, Eventmanager Helmut Werner, setzte eilig nach: “Sie kommt gerne und freut sich darauf.“

So feierlich war der Wiener Opernball

So feierlich war der Wiener Opernball
Busenwunder Katie Price (links) zählte zu den Blickfängen des Abends © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Blickpunkt auf dem Ball: Dieter Bohlen und seine Freundin Carina Walz. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Blickpunkt auf dem Ball: Dieter Bohlen und seine Freundin Carina Walz. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Eine der Debütantinnen bei der Vorbereitung auf den Ball © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Schaute Thomas Gottschalk etwa in die Umkleide?  © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Saif Gaddafi, Sohn des libyschen Staatsoberhaupts, war nur einer der prominenten Anwesenden © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Polizisten sicherten die Wiener Staatsoper © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Polizisten sicherten die Wiener Staatsoper © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Die Debütantinnen machten sich fertig für ihren großen Auftritt © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Einzug der Debütanten. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Beim Eröffnungswalzer. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Österreichs Präsident Heinz Fischer und seine Frau Margit. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Edmund Stoiber. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Österreichs Kanzler Werner Faymann war natürlich auch da. An seiner Seite seine Frau Martina. © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Direktor der Wiener Staatsoper Ion Holender © dpa
So feierlich war der Wiener Opernball
Holender und Thomas Gottschalk © dpa

Kurz nach Lugners Ankündigung in Wien habe Derek eine weitere Gagenforderung nachgereicht, heißt es nun. Lugner wittert dahinter nun eine Intrige gegen ihn. Der Unternehmer und Austro-Playboy will sich jedoch nicht so schnell geschlagen geben. “Wir haben zwanzig Angebote von Leuten, die kommen wollen. Daraus suchen wir jetzt jemanden aus“. Namen wolle er allerdings erst nennen, wenn sein tatsächlicher Gast im Flugzeug sitzt.

Der 78-jährige, der derzeit mit einer gut 50 Jahre jüngeren Frau liiert ist, bemüht sich jedes Jahr mit bezahlten schillernden berühmten Begleitern um gesellschaftlichen Glamour am Opernball. Gast in seiner Loge waren bisher unter anderem Sängerin Grace Jones, It-Girl Paris Hilton und Erotik-Tänzerin Dita von Teese.

Doch die Wiener Boulevard-Größe hat zunehmend Pech bei den prominenten Damen: Im Vorjahr ließ ihn US-Schauspielerin Lindsay Lohan in letzter Sekunde sitzen, obwohl er schon Teile der Gage und Flug im voraus bezahlt hatte - Dieter Bohlen sprang ein.

Und wenn ihm bis 3. März nicht noch ein Coup gelingt, muss sich Lugner auch in diesem Jahr mit männlicher Begleitung trösten: Von den angekündigten Begleitern, “Dallas“-Bösewicht Larry Hagman und Zachi Noy, der aus den Teenie-Komödien “Eis am Stil“ bekannt ist, wurde immerhin noch keine Absage bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.