Galaktisch

Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern

+
Star-Wars-Held Mark Hamill.

„Star Wars“ - Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern. Jedi-Ritter Luke Skywalker“ muss dafür allerdings auf den Boden bleiben. Das Universum muss warten.

Los Angeles - "Star Wars"-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern: Am 8. März werde 'Luke Skywalker' aus der Kult-Saga mit dem 2630. Stern auf dem berühmten Walk of Fame gewürdigt, teilten die Organisatoren der Zeremonie am Mittwoch mit.

Vier Tage vorher wird Hamill bei der Oscar-Verleihung in unmittelbarer Nähe des Walk of Fame eine der begehrten Statuetten übergeben. Der 66-jährige US-Schauspieler reagierte - wie so oft - mit Scherzen auf die Ehre: "Notiz an mich selbst: Rede schnell genug, so dass das Orchester nicht versuchen wird, dir das Wort abzuschneiden", schrieb er auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter.

Und vor allem: "Sag nach Öffnen des Umschlags nicht 'La La Land'", twitterte er weiter. Damit spielte Hamill auf die peinliche Panne im vergangenen Jahr an, als wegen einer Verwechslung der Umschläge versehentlich der falsche Film als Sieger ausgerufen wurde.

Der neue „Star Wars"-Film lässt in den USA die Kinokassen klingen: Am Startwochenende spielte die achte Folge des Weltraumspektakels rund 220 Millionen Dollar (187 Millionen Euro) ein.

Am 14. Dezember 2017 feierte Star Wars 8 Weltpremiere. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Star Wars 8: Die letzen Jedi - finden Sie bei tz.de*

AfP


*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.