Lupita Nyong'o: Ahnungslos zum Vorsprechen

+
Lupita Nyong'o wirbt für "Star Wars" in Mexiko-Stadt. Foto: Mario Guzman

Burbank (dpa) - Die Schauspielerin Lupita Nyong'o (32) hat nach eigener Aussage für ihre Rolle im neuen "Star Wars"-Film vorgesprochen, ohne zu wissen, worum es ging.

Sie sei in der selben Woche, in der sie den Oscar für ihre Rolle in "12 Years a Slave" erhielt, zu einem Vorsprechen mit dem Regisseur J.J. Abrams eingeladen worden, erzählte sie in der Talkshow von Ellen DeGeneres. Man habe ihr nur gesagt, dass Abrams an einem großen Film arbeite.

"Ich dachte, ich sollte mir wohl Arbeit besorgen", scherzte die in Mexiko geborene Kenianerin. Also sei sie zum Vorsprechen gegangen. Dort habe man sie aus dem Drehbuch eines anderen Filmes lesen lassen. "Ich erinnere mich noch, dass ich mich zusammengekauert und meine Hände als Waffe benutzt habe." Zwei Monate später sei ihr die Rolle der Piratin Maz Kanata in "Das Erwachen der Macht" angeboten worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.