Lustiges Online-Video mit Megan Fox

+
US-Schauspielerin Megan Fox

Los Angeles - US-Schauspielerin Megan Fox und ihr Kollege und Freund Brian Austin Green haben in einem Online-Video gegen Kürzungen im kalifornischen Bildungshaushalt protestiert. Link zum lustigen Video:

Das lustige Video finden Sie unter diesem Link.

Auf der Comedy-Website FunnyorDie.com rief Fox die Zuschauer auf, “anzurufen, zu schreiben und den Gouverneur zu nerven, bis er nach seiner Mami ruft“. In den vergangenen zwei Jahren habe die Staatsregierung unter Führung von Gouverneur Arnold Schwarzenegger staatlichen Bildungsprogrammen 17 Milliarden Dollar (12,8 Milliarden Euro) gestrichen. Die “Terminatoren in Sacramento“, dem Sitz der kalifornischen Regierung, planten weitere Kürzungen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar, sagte Green. Das knapp vierminütige Video wurde bis zum Donnerstagnachmittag rund 390.000 Mal angeklickt.

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.