M'Barek kann nicht mehr "jeden Scheiß" auf Facebook posten

+
Der Regisseur Baran bo Odar (l.-r.) erhält von den Schauspielern Elyas M'Barek und Tom Schilling seine Auszeichnung. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Frauenschwarm Elyas M'Barek (32, "Fack ju Göhte") trauert den Zeiten hinterher, als er noch so wenig Facebook-Fans hatte wie sein Schauspielkollege Tom Schilling.

"Damals konnte man jeden Scheiß posten. Das geht heute nicht mehr", sagte er am Freitagabend bei der Verleihung des Bayerischen Filmpreises. Dort überreichte er gemeinsam mit Schilling den Preis für die beste Regie an Baran bo Odar für den Film "Who Am I - Kein System ist sicher", in dem die beiden Darsteller Hacker spielen.

Schilling hat knapp 12 000 Facebook-Fans - M'Barek dagegen fast 2,3 Millionen. "Dafür bekommt Tom die Filmpreise", sagte er tröstend.

Infos zum Bayerischen Filmpreis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.