Macher des Lena-Lieds in Show von Markus Lanz

+
Lena ist mit "Satellite" erolgreich. Nun lernen wir im TV die Macher des Titels kennen.

Hamburg - Lena hat es geschafft und den Eurovision-Song-Contest gewonnen. Und jetzt lernen wir die Liedermacher hinter "Satellite" kennen. Am Mittwochabend im TV.

Der Eurovision Song Contest ist dem Namen nach ein Lieder-Wettbewerb. Früher hießen deutsche Vorentscheide zum Grand Prix deshalb auch: “Ein Lied für...“. Dieses Jahr wurde zwar auch ein Lied gesucht, aber die Castings legten den Schwerpunkt auf den Interpreten: sie hießen “Unser Star für Oslo“. Die 19-Jährige Lena holte schließlich für Deutschland den Sieg. Der Komponist und die Texterin ihres Songs “Satellite“ standen bislang im Hintergrund. An diesem Mittwoch sind John Gordon und Julie Frost in der Show “Markus Lanz“ (23.15 Uhr) zu Gast, wie das ZDF am Dienstag mitteilte.

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

Weil Frost US-Bürgerin und Gordon ein Däne ist, hatte Komponist Ralph Siegel, der einst mit Nicole (“Ein bisschen Frieden“) den Song Contest gewann, in der “Berliner Zeitung“ vom Montag von “Satellite“ als einem amerikanisch-dänischen Song gesprochen. Siegel beanspruchte für sich, der einzige deutsche Grand-Prix-Sieger zu sein. Das entging jedoch den Experten vom Blog “oslog.tv“ nicht. Sie suchten das Detail heraus, dass 1972 Luxemburg mit einem Lied von Klaus Munro gewann. Fazit: “Siegel ist gar nicht der einzige Deutsche, der mal einen Grand-Prix-Siegertitel geschrieben hat. Er ist nicht mal der Erste.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.