Madame Tussauds zeigt drei Madonnas

+
Superstar Madonna (auf diesem Bild ist sie aus Fleisch und Blut) gibt's jetzt bei Madame Tussauds in dreifacher Ausfertigung.

London - Gleich drei Versionen der Sängerin Madonna (54) hat Madame Tussauds in Wachs gießen lassen. Nur vorübergehend ist der Superstar mit verschiedenen Outfits in der Ausstellung zu sehen.

„Zum ersten Mal haben wir in Madame Tussauds London drei Versionen einer Künstlerin, es ist eine ganz besondere Sache“, sagte eine Sprecherin des Wachsfigurenkabinetts am Donnerstag in London.

Drei Wochen stehen die drei nun nebeneinander, mit jeweils drei verschiedenen Bühnenoutfits: von Madonnas jüngster „MDNA“-Tour, ihrer „Sticky And Sweet“-Tournee von 2008 und aus ihrer „Like A Virgin“-Zeit in den 80er Jahren. Zwei der drei Wachs-Diven werden ab März bei Madame Tussauds in Tokio zu sehen sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.