Madonna (51) will Kind von Jesus

+
Madonna will mit 51 Jahren noch einmal Mutter werden.

London - Die Queen of Pop will es wissen: Mit 51 Jahren plant die vierfache Mutter, noch einmal schwanger zu werden. Ihr 22-jähriger Liebhaber Jesus soll der Vater sein.

Madonna habe bereits Rat bei einem Spezialisten gesucht, um mit 51 Jahren Mittel und Wege zu finden, noch einmal schwanger werden zu können, berichtet die britische Zeitung The Sun und beruft sich auf Freunde der Sängerin.

Lesen Sie dazu auch:

Madonna will Jesus heiraten

Madonna zu Besuch in den Armenvierteln Brasiliens

"Die Mutterrolle ist das Erfüllendste in meinem ganzen Leben", zitieren Vertraute die vierfache Mutter - zwei Kinder sind aus ihrer Ehe mit Regisseur Guy Ritchie, zwei sind adoptiert.

Auch ihr brasilianischer Freund, das 22-jährige Model Jesus Luz, ist begeistert von der Idee, Vater zu werden.

Seit über zwei Jahren ist er der Mann an Madonnas Seite, vergöttert ihre Kinder und freut sich dementsprechend auf das "größte Abenteuer" Vaterschaft.

Die Chancen auf eine natürliche Schwangerschaft sind in Madonnas Alter zwar geringer, doch sie sei extrem fit und bereit für die Herausforderung, so Freunde der Sängerin.

Die Kinder der Queen of Pop machten bisher vor allem mit fragwürdigen Auftritten in den Medien Schlagzeilen, so auch bei nydailynews.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.