Madonna flieht vor Fans

+
Madonna ist vor ihren Fans geflüchtet.

Nizza - Schock für Madonna: Plötzlich stürmten tausende Fans den Filmset. Hals über Kopf musste die Sängerin und Neu-Regisseurin vor dem Mob fliehen.

Kameramann Hagen Bogdanski ist mit Madonna vom Set geflüchtet. „Plötzlich waren da Tausend Leute“, sagte der 47-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Dienstagsausgabe). Bei den Dreharbeiten des am Donnerstag in den deutschen Kinos startenden Historiendrama „W.E.“, bei dem Madonna Regie führte, wurde das Team in Nizza von Paparazzi und Fans belagert. „Hunderte von Wahnsinnigen“ hätten vor dem Set übernachtet, um einen Blick auf den Popstar Madonna zu erhaschen.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars?

Nackte Haut bei Popstars

Kameramann Bogdanski dreht derzeit eine Verfilmung des Weltbestsellers von Noah Gordons „Der Medicus“. Madonna tritt am 28. und 30. Juni in Berlin und am 10. Juli in Köln auf.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.