Panne bei den Brit Awards

Madonna: Schleudertrauma nach Sturz!

+
Ganz spurlos hat Madonna ihren Sturz bei den Brit Awards nicht überstanden.

London - US-Sängerin Madonna (56) hat sich nach eigenen Worten bei ihrem Sturz von der Bühnentreppe am Kopf verletzt und ein leichtes Schleudertrauma erlitten.

„Ich habe mir nicht den Hintern verletzt, ich habe mir den Kopf verletzt“, sagte die „Queen of Pop“ dem britischen Talkmaster Jonathan Ross über den Vorfall während der Brit Awards. „Ich hatte ein kleines Schleudertrauma und ich habe mir den Hinterkopf angeschlagen.“ Bis morgens um drei habe ein Mann mit einer Taschenlampe geprüft, ob sie noch bei Bewusstsein sei. Ausgestrahlt wird das Interview erst am 14. März.

Weil sie schon oft von ihrem Pferd gefallen sei, wisse sie, wie man am besten stürze, erzählte Madonna. Mit dem Bericht widersprach sie auch dem Gerücht, der dramatische Sturz am Mittwochabend könne Teil der Show gewesen sein. Sie habe bei dem Auftritt einen längeren Weg zur Bühne nehmen müssen als in den Proben und deswegen ihren Umhang fester zugebunden, sagte sie. Als ihre Tänzer ihr den Umgang vom Leib reißen sollten, löste sich das Cape deswegen nicht. Daraufhin stürzte Madonna mehrere Treppenstufen hinunter, setzte ihren Auftritt aber schnell wieder fort.

"Meine zwei reizenden japanischen Tänzer haben mich im Grunde auf der Bühne stranguliert", erzählte Madonna. "Ich hatte die Wahl - entweder konnte ich erwürgt werden oder mit dem Umhang runterfallen, und ich bin gefallen." Damit habe sie bei den Brit Awards ihr Ziel verfehlt, stets eine perfekte Show abzuliefern. "Ich probe und probe und probe, die Show mühelos klappt und ich einen Zauber erschaffe, aber ich habe das Gegenteil getan", ärgerte sich Madonna. "Tatsächlich habe ich eine Horrorshow für alle abgeliefert."

dpa/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.