Madonna ist Stargast beim Karneval in Rio

+
Madonna ist Stargast beim Karneval in Rio.

São Paulo - Pop-Queen Madonna ist Stargast beim Karneval in Rio de Janeiro. Die Sängerin wolle am 14. Februar beim berühmten Umzug der Sambaschulen dabei sein.

Das bestätigte am Montag (Ortszeit) ein Sprecher von Rios Gouverneur, Sergio Cabral. Auch Societygirl Paris Hilton will sich den Karneval in Rio nicht entgehen lassen und hatte ihren Aufenthalt in der Stadt schon über Twitter angekündigt.

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

Zu der Stadt am Zuckerhut hat die 51-jährige Madonna eine ganz besondere Beziehung. Hier lernte sie 2008 ihren Freund, das brasilianische Model Jesús Luz kennen. Inzwischen hat Madonna mehrfach Rio de Janeiro besucht. Im November vergangenen Jahres traf die Pop-Ikone dort sogar die Eltern ihres jugendlichen Liebhabers.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.