Für den guten Zweck

Madonna versteigert Millionen-Kunstwerk

+
Das Gemälde „Trois femmes à la table rouge“ ist etwa 5,5 Millionen Euro wert.

New York - Die US-Sängerin Madonna (54) versteigert ein wertvolles Kunstwerk aus ihrem Besitz zugunsten von Schulbildung für Mädchen in ärmeren Ländern.

Das Gemälde „Trois femmes à la table rouge“ (Drei Frauen am roten Tisch) des französischen Künstlers Fernand Léger (1881-1955) werde vermutlich bis zu sieben Millionen Dollar (etwa 5,5 Millionen Euro) einbringen, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch in New York mit. Mit dem Geld von der Auktion am 7. Mai will Madonna demnach die Bildung von Mädchen unter anderem in Afghanistan und Pakistan unterstützen.

Provokant und sexy: Madonnas Bühnenshows

Provokant und sexy: Madonnas Bühnenshows

„Ich habe eine Leidenschaft für Kunst und eine Leidenschaft für Bildung, die möchte ich verbinden“, sagte Madonna laut Mitteilung. „Ich möchte etwas Wertvolles gegen etwas Unbezahlbares eintauschen.“ Die Sängerin hatte das Kunstwerk, auf dem mehrere aus geometrischen Figuren zusammengesetzte, bunte Frauenkörper zu erkennen sind, bereits 1990 bei einer Auktion in New York gekauft. Wie viel sie damals bezahlt hat, teilte Sotheby's nicht mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.