Madonna sahnt mit ihrer Welttour ab

+
Madonna bei ihrem Konzert in München

München - Die Popsängerin spielt mit ihrer “Sticky and Sweet“-Konzertserie die bislang höchste Summe eines Solokünstlers ein. Damit toppt sie ihren eigenen Rekord.

Lesen Sie dazu:

Video: Madonna kollabiert auf der Bühne

Popsängerin Madonna (51) hat mit ihrer aktuellen “Sticky and Sweet“-Welttour, die sie in 32 Länder führte, richtig Kasse gemacht. Die Einnahmen belaufen sich laut Veranstalter “Live Nation“ auf rund 408 Millionen Dollar (286 Millionen Euro), die höchste Summe, die je ein Solokünstler eingespielt hat.

Dies berichtet die BBC auf ihrer Website. Mit diesem Ergebnis toppte Madonna ihren eigenen Rekord von 194 Millionen Dollar (136 Millionen Euro), die sie 2006 mit ihrer “Confessions“-Tour eingenommen hatte. Bei ihrer aktuellen Tour gab Madonna 85 Konzerte, zuletzt trat sie in dieser Woche bei zwei Konzerten in Israel auf, wo die glühende Kabbala-Anhängerin auch ein umfangreiches privates Besuchsprogramm absolvierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.