Madonna zieht schon wieder blank

+
Nicht schön: Die Netzstrumpfhose hat Madonna bis fast unter die Achseln hochgezogen.

Rom - Madonna hat's schon wieder getan - und vor ihrem Publikum blank gezogen. Bei dem Konzert in Rom mussten ihre Fans während der Peepshow aber eine erschreckende Beobachtung machen.

Und plötzlich sind die Hüllen wieder gefallen. Bei ihrem Konzert im Olympia Stadion in Rom zog Madonna ihre Hose runter und zeigte ihren Fans ihren Hintern. Gegen ihr Gesäß im knappen Höschen konnten die wenigsten ihrer Fans etwas einwenden, wohl aber gegen ihre Netzstrumpfhose. Die hatte die 53-jährige Sängerin bis weit über ihren Bauch, fast bis zu ihren Achseln hoch gezogen. Nicht schön und gar nicht sexy sah das aus.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars?

Nackte Haut bei Popstars

Schon wenige Tage zuvor hatte Madonna einen Stritptease auf einer Bühne bei einem Konzert in Istanbul hingelegt. Dabei hatte sie ihre rechte Brust entblößt. Mit der Einlage wollte sich die US-Sängerin angeblich für die Rechte von türkischen Frauen stark machen.

lot

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.