Madonnas Freund heizt Wien ein

+
Jesus Luz wird als DJ in Wien auflegen.

Wien - Jesus Luz, der junge Liebhaber von Popdiva Madonna, wird im Juni bei einem Festival in Wien am Mischpult stehen. Das soll nicht der einzige DJ-Job des Models in Österreich bleiben.

Lesen Sie auch:

Madonnas junger Jesus: Sein Marktwert steigt

Madonna frisch verliebt

Madonna (51) will Kind von Jesus

Jesus Luz (23), aktueller Liebhaber von Pop-Ikone Madonna (51), kommt als DJ nach Wien. In der Donaumetropole werde er am 11. und 12. Juni das zweitägige Musikevent “36stunden.com“ im Volksgarten aufmischen, teilten die Organisatoren mit.

Luz, der mit seiner 28 Jahre älteren Freundin seit Januar 2009 liiert ist, werde auch künftig bei Musik- und Tanzveranstaltungen in Wien am Mischpult stehen, hieß es.

Sexy: Madonnas Bühnenshows

Provokant und sexy: Madonnas Bühnenshows

Bei der ersten Ausgabe des Spektakels stehen House- Klänge und Technobeats verschiedener DJ's im Vordergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.