Maffay: nie ohne Klappmesser

+
Peter Maffay hat kurz vor seinem 60. Geburtstag eine Biografie auf den Markt gebracht. Titel: "Maffay - Auf dem Weg zu mir"

Frankfurt/Main - Als “Reminiszenz an meine Kindheit“ trägt Rockmusiker Peter Maffay immer ein Klappmesser bei sich.

“Als Kinder in Rumänien, in Kronstadt, haben wir fast alle so ein Teil gehabt“, erzählte der Sänger der Frankfurter Rundschau. “Ich bin noch dazu ungarischstämmig. Die Ungarn, die haben so was. Deswegen hat man sie auch bicskas - 'die Taschenmesser' - genannt.“

Heute benutze er das Messer aber nur noch zum Kartoffelschälen. “Ich habe immer gerne ein paar Haushaltsgeräte bei mir“, scherzte Maffay, der am (morgigen) Sonntag 60 Jahre alt wird.

Er berichtete auch von seiner Freundschaft zu Oskar Lafontaine, der ihm ermöglicht habe, in den 80er-Jahren in der DDR aufzutreten. Auch wenn der Sänger der Linkspartei gegenüber Zweifel hat, hält er “Oskar für einen richtig fähigen Denker“.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.