Vreni bekommt Geschwisterchen

Magdalena Neuner ist wieder schwanger - Glückwunsch!

+
Die Biathletin Magdalena Neuner.

Wallgau - Oh, das sind schöne Neuigkeiten. Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner (29) ist wieder schwanger. Lesen Sie, wann das Baby auf die Welt kommen wird.

„Mein Mann und ich erwarten im November wieder ein Baby. Wir freuen uns riesig, dass Vreni nun bald ein Geschwisterchen bekommt“, sagte die 29-Jährige am Donnerstag. Sie und ihr Mann Josef Holzer haben bereits die fast zweijährige Tochter Verena Anna.

Die zweimalige Olympiasiegerin hatte ihre öffentlichen Auftitte zuletzt etwas zurückgefahren. „Die letzten Wochen waren für mich nicht einfach, da sie vor allem von Übelkeit und unendlicher Müdigkeit bestimmt waren. Aber das gehört halt auch dazu und es trübt die Freude über den baldigen Familienzuwachs überhaupt nicht.“

Neuner hatte nach der Heim-WM 2012 in Ruhpolding ihre Karriere beendet. Seit dem ist die zwölfmalige Weltmeisterin aus Wallgau als Markenbotschafterin für einige Sponsoren unterwegs. Im Winter arbeitete sie erstmals als Biathlon-Fernsehexpertin für die ARD.

So strahlte Magdalena Neuner bei ihrer kirchlichen Hochzeit

Magdalena Neuner ist seit Oktober auch kirchlich verheiratet. Die Biathlon-Rekordweltmeisterin hat in einem weißen Seidenkleid erneut zu ihrem Mann Josef Holzer Ja gesagt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.