"Man lernt nie aus": Eine Komödie, zwei Oscar-Preisträger

+
Ben Whittaker (Robert De Niro) und Jules Ostin (Anne Hathaway) sind sich sehr sympathisch. Foto: Francois Duhamel/WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC

Berlin (dpa) - "Romantische Komödien" gibt es zu Hauf und "Man lernt nie aus" unterscheidet sich nicht so sehr von den anderen. Aber immerhin sind mit Anne Hathaway und Robert De Niro zwei Oscar-Preisträger dabei, die noch dazu verschieden genug sind, um dem Film Farbe zu geben.

De Niro spielt einen Rentner, der aus Langeweile ein Praktikum bei einer 40 Jahre jüngeren Modeunternehmerin macht. Für die entwickelt sich der lästige Senior zum unentbehrlichen Ratgeber.

Nancy Meyers hat wie bei "Was das Herz begehrt" und "Wenn Liebe so einfach wäre" das Buch geschrieben und auch gleich Regie geführt. Herausgekommen ist wieder ein vorhersehbarer, aber vergnüglicher Film. Der ist mit zwei Stunden etwas zu lang für die Geschichte, lebt aber von seinen Hauptdarstellern.

(Man lernt nie aus, USA 2015, 121 Min., FSK o.A., von Nancy Myers, mit Anne Hathaway, Robert De Niro, Rene Russo)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.