Ex-NBA-Star

Manager: Rodman macht Alkohol-Entzug

+
Dennis Rodman hat sich laut seinem Manager in eine Entzugsklinik begeben. Grund soll der stark gestiegene Alkoholkonsum des Ex-NBA-Stars sein.

Los Angeles - Der frühere Basketball-Star Dennis Rodman hat sich nach Angaben seines Managers in eine Entzugsklinik begeben.

„Er ist fast schon die ganze Woche im Entzug, und ich bin sehr stolz auf ihn“, sagte Darren Price dem TV-Sender CNN: „Sein Alkoholkonsum hatte ein neues Level erreicht.“ In den letzten Monaten hatte der skandalumwitterte fünfmalige NBA-Champion mit mehreren Reisen zum nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Un für Schlagzeilen gesorgt.

„Als er zurückkam, haben wir uns zusammengesetzt, ich habe ihm gesagt, wie besorgt ich bin. Dann entschieden wir, dass er einen Entzug machen wird“, sagte Price. Laut seinem Agenten soll Rodman einen Monat lang in Behandlung bleiben. Bei seinem jüngsten Trip nach Nordkorea hatte sich Rodman mit einem Geburtstagsständchen für Kim weltweit lächerlich gemacht und sich anschließend öffentlich für diesen Auftritt entschuldigt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.