Geburtstagfeier im Kinosaal

Ältester Regisseur der Welt: de Oliveira mit 106 Jahren

Manoel de Oliveira.
1 von 1
Der portugiesische Kino-Regisseur Manoel de Oliveira spricht am 13. Oktober 2010 in Cannes auf einer Pressekonferenz. Er wurde am Donnerstag 106 Jahre alt und führt noch immer Regie.

Porto - Der portugiesische Regisseur Manoel de Oliveira hat bei einer Vorführung seines neuesten Films seinen 106. Geburtstag gefeiert. Sein Film dauert nur 19 Minuten.

Auf einen Stock gestützt, saß Manoel de Oliveira neben seiner Frau Isabel Brandão Carvalhais selbst im Kinosaal, als beim Filmfestival im nordportugiesischen Porto am Donnerstagabend sein Kurzfilm "O Velho do Restelo" (Der Alte von Restelo) gezeigt wurde. Er durfte auch eine Kerze auf einem Geburtstagskuchen auspusten.

De Oliveira hatte den Film im Frühjahr gedreht. Der 19-minütige Streifen wurde in diesem Sommer bereits beim Filmfestival von Venedig gezeigt. Der Regisseur beschreibt seinen Film als "Nachsinnen über die Menschheit". Er lässt darin berühmte Schriftsteller - den Spanier Cervantes und die Portugiesen Luís de Camões, Camilo Castelo Branco und Teixeira de Pascoaes - auferstehen.

In Porto hatte de Oliveira Anfang der 1930er-Jahre seinen ersten Film "Harte Arbeit am Fluss Douro" gedreht, eine Stummfilm-Dokumentation über die Ufer des Douro. Seither drehte er mehr als 50 Spiel- und Dokumentarfilme - die meisten davon nach seinem 60. Geburtstag.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Das Brautkleid von Eugenie: Die schönsten Bilder der Prinzessin in ihrer Traumrobe  
Vor der Hochzeit von Eugenie, war im Vorfeld viel über das Brautkleid der Prinzessin von York spekuliert worden. Die …
Das Brautkleid von Eugenie: Die schönsten Bilder der Prinzessin in ihrer Traumrobe  
Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei
Bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York (28) und Jack Brooksbank (32) sind zahlreiche Promis geladen. Robbie …
Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.