Maradonas Ohrring für 25.000 Euro versteigert

+
Diego Maradona.

Bozen - Für 25 000 Euro hat eine unbekannte Frau den Brillant-Ohrring des früheren Weltklasse-Fußballers und jetzigen argentinischen Nationaltrainers Diego Maradona ersteigert.

Sie bekam den Zuschlag für den edlen Schmuck bei einer Auktion, die der italienische Fiskus am Donnerstag in Bozen organisiert hatte. Weil Maradona aus seiner Zeit als Spieler beim SSC Neapel in Italien noch mehr als 36 Millionen Euro Steuerschulden hat, hatten Beamte dem einstigen Goldjungen und Weltmeister den Ohrring bei einer Diätkur in Südtirol abgenommen.

Die neue Besitzerin des Brillant-Ohrrings wollte sich nicht näher zu erkennen geben, zeigte sich aber mit “südlichem Akzent“ zufrieden über den Zuschlag, wie italienische Medien berichteten. Sie habe sich dabei auch nicht ausdrücklich als Maradona-Fan geoutet. Der Ohrring war für 5500 Euro aufgerufen worden.

Auch wenn die Versteigerung das Mehrfache dessen eingebracht hat, ist das für den Fiskus doch kaum mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein angesichts der Millionen, die Steuerbeamte gern noch von Maradona eintreiben würden. Das Schmuckstück war dem Argentinier im September abgenommen worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.