Mariah Careys Mann bedauert Nacktfotos

+
Nick Cannon sind die Nacktfotos von ihm und Mariah Carey jetzt schon peinlich

Los Angeles - Die Babys sind noch nicht einmal geboren, da ist Nick Cannon schon eine Sache vor seinen Zwillingen peinlich, die er zusammen mit Mama Mariah Carey verbockt hat:

Lesen Sie dazu auch:

Wem gehört dieser Baby-Bauch?

Nick Cannon (30), Ehemann von Popstar Mariah Carey (42), hat Bedenken wegen Aktaufnahmen des Paares. “Meine Kinder werden diese Fotos einmal sehen“, sagte Cannon in seiner Radio-Sendung “Rollin' with Nick Cannon“. “Das ist schon etwas seltsam“, meinte der werdende Vater. Cannon und die hochschwangere Sängerin erwarten in den nächsten Wochen Zwillinge.

Die künstlerischen Fotos, die während Careys Schwangerschaft aufgenommen wurden, wollte das Promi-Paar in seinem Haus aufhängen. “Wenn sie (die Kinder) älter sind und ihre Freunde zu Besuch kommen, werden die dann die Bilder sehen und scherzen 'Euer Daddy ist splitternackt'“, befürchtet Cannon. Carey hat damit offenbar weniger Probleme. Sie verschickte kürzlich via Twitter ein Foto von ihrem nackten runden Babybauch, der mit einem bunten Schmetterling bemalt war.

dpa

Promi-Babys: Dank Leihmutter zum Nachwuchs

Promi-Babys: Dank Leihmutter zum Nachwuchs

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.