Mariah Carey: Ehrgeizige Pläne für ihre Zwillinge

+
Mariah Carey schmiedet bereits ehrgeizige Pläne für die Zukunft ihre Zwillinge

New York - Mariah Carey schmiedet bereits ehrgeizige Pläne für die Zukunft ihre Zwillinge Moroccan und Monroe. Ihr Mann, Rapper Nick Cannon, ist damit leider gar nicht einverstanden. Er hat eigene Vorstellungen.

Die 41 Jahre alte Sängerin Mariah Carey will ihre Zwillinge auf eine Karriere im Showgeschäft vorbereiten. Ihr Mann, der zehn Jahre jüngere Rapper Nick Cannon, hofft dagegen, dass sie einmal Wissenschaftler werden. Das Paar war am Freitagabend (Ortszeit) erstmals mit seinen sechs Monate alten Babys im Fernsehen aufgetreten. Carey möchte, dass die beiden Kinder, der Sohn Moroccan und seine Schwester Monroe, einmal in ihre Fußstapfen treten. “Sie reagieren total auf Musik“, sagte die Sängerin beim Auftritt im US-Sender ABC.

Carey will keine weiteren Kinder mehr haben. Die Schwangerschaft sei schwierig für sie gewesen. “Ich glaube, dass ich das ganze Ausmaß und diese enorme Tragweite, was Schwangerschaft wirklich für meinen Körper hieß, nicht verstanden habe. Es ist ja nicht so, dass man nur nicht so toll aussieht oder einen Bauch hat“, sagte Carey.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.