Mariah Carey: Die merkwüdigen Namen der Zwillinge

+
Nannten ihren Sohn nach der Inneneinrichtung: Mariah Carey und Nick Cannon

Los Angeles - Vier Tage hat es gedauert, bis Mariah Carey die Öffentlichkeit über die Namen ihrer Zwillinge informierte. Auf ihrer Hompage hat die Hollywood-Diva endlich das Geheimnis gelüftet.

Vier Tage nach der Geburt stehen jetzt die Namen fest: Der Junge heißt Moroccan Scott, das Mädchen Monroe. Beide werden den Nachnahmen von Mariah Careys Ehemann Nick Cannon tragen. Der Popstar teilte auf seiner Homepage auch die Gründe für die Namensgebung mit.

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Der Junge sei nach dem „Moroccan Room“ benannt worden, einem orientalisch dekorierten Raum auf der obersten Etage von Careys New Yorker Appartement. Dort habe Cannon um die Hand der Sängerin angehalten. Scott sei der zweite Vorname Cannons und der Mädchenname seiner Großmutter. Monroe, die Tochter, wurde nach Marilyn Monroe benannt, die Mariah Carey stets als Vorbild bezeichnet hatte.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.