Bei Video-Dreh

"Turmhohe" High Heels: Mariah Carey verletzt

+
Maria Carey.

New York - Popstar Mariah Carey liebt ihre Hochhackigen. Dass das sexy Schuhwerk auch gesundheitsgefährdend sein kann, wurde ihr jetzt bei Aufnahmen für ein Musik-Video schmerzhaft bewusst.

Die 43-jährige Grammy-Preisträgerin hat sich an der Schulter verletzt und musste deswegen zur Behandlung in ein Krankenhaus, wie ihr Management mitteilte. Die Ärzte hätten die Schulter wieder eingerenkt, es gehe Carey gut, hieß es weiter. Nach US-Medienberichten waren „turmhohe“ High Heels mitverantwortlich für das Maleur.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

Das Unglück ereignete sich am Sonntag, als sie zusammen mit dem Rapper Young Jeezy ein Video für eine Remix-Version ihres Songs „#Beautiful“ aufnahm. Regie führte dabei ihr Ehemann Nick Cannon.

Ungeachtet der Verletzung soll Carey am Samstag mit den New Yorker Philharmonikern im Central Park bei einem Benefiz-Konzert für die Opfer des verheerenden Wirbelsturms „Sandy“ auftreten.

ap/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.