Marilyn-Monroe-Video entdeckt - Hasch rauchend?

+
Marilyn Monroe, wie sie angeblich einen Joint raucht.

New York - In New York ist ein unbekanntes Privatvideo von Marilyn Monroe aufgetaucht. Der Vier-Minuten-Film zeigt das einstige Sexsymbol lachend und rauchend mit Freunden auf einer Couch.

Sehen Sie hier das Video bei Youtube.

Die “New York Post“ berichtete am Mittwoch, es handele sich um eine Hasch-Zigarette. Monroe zieht jedoch nur kurz und inhaliert nicht tief. Nach Angaben des US-Nachrichtensenders CNN hat ein Filmemacher den 16-Millimeter-Streifen bei Recherchen zu einer Monroe-Dokumentation entdeckt. Die Frau, die ihn vor etwa 50 Jahren drehte, hatte ihn bisher unter Verschluss gehalten. Sie könne sich nicht mehr genau an das Jahr der Aufnahme erinnern, sagte die Frau, die laut CNN nur mit ihrem Vornamen Gretchen genannt werden will.

“Wir haben uns einfach getroffen“, sagte sie über die damalige Situation. “Wir haben zusammengesessen und gesungen.“ Der Dokumentarfilmer kaufte ihr den Streifen dem Bericht zufolge für 275.000 Dollar (182.000 Euro) ab, sie behielt aber das Urheberrecht. Es soll demnächst beim Internet-Auktionshaus Ebay zum Verkauf angeboten werden. Monroe war 1962 im Alter von 36 Jahren gestorben. Vermutlich wollte sie sich selbst durch eine Überdosis Medikamente das Leben nehmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.