1. Startseite
  2. Leute

Marius Borg Høiby wohnt nach der Trennung wieder im Hotel Mama

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Kronprinzessin Mette-Marit winkt, während ihr Sohn Marius Borg Høiby neben ihr läuft (Symbolbild).
Nach dem Ende seiner Beziehung hat Marius Borg Høiby offenbar Zuflucht bei seiner Mutter Kronprinzessin Mette-Marit gesucht (Symbolbild). © PPE/Imago

Kronprinzessin Mette-Marit kann sich über einen neuen und zugleich altbekannten Mitbewohner freuen: Ihr ältester Sohn Marius soll wieder bei ihr eingezogen sein.

Asker – Neuer Wohnort, neuer Job oder eine neue Frisur: Eine Trennung bringt oftmals große und kleine Veränderungen mit sich, die den Alltag umkrempeln und einen neuen Lebensabschnitt einläuten. Diese Herausforderung muss aktuell auch Marius Borg Høiby (25) meistern.

Vor wenigen Tagen bestätigte Marius Borg Høibys Freundin Juliane Snekkestad (26) das Ende ihrer Beziehung. Vier Jahre lang waren der uneheliche Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit (48) und das norwegische Model ein Paar, sogar ein Haus sollen sie 2019 zusammen gekauft haben. Bis zuletzt lebten sie offenbar gemeinsam mit ihren zwei Hunden in ihren eigenen vier Wänden in Tønsberg südlich von Oslo, nach der Trennung soll Marius jedoch seine Koffer gepackt haben.
Wo Marius Borg Høiby in den letzten Jahren gelebt habt, weiß 24royal.de*.

Wie die Zeitung „Se og Hør“ berichtet, sei Marius zu seiner Mutter und ihrer Familie gezogen, während Juliane noch im Haus lebe. Kronprinz Haakon (48) und Kronprinzessin Mette-Marit wohnen mit ihren beiden Kindern Ingrid Alexandra (18) und Sverre Magnus (16) auf Gut Skaugum in der Kommune Asker.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion