DSDS-Sieger erklärt neue Pläne

Mark Medlock beendet seine Karriere

+
Mark Medlock hört auf mit dem Singen

Köln - Diese Nachricht schockt seine spärlicher gewordenen Fans: Mark Medlock beendet seine Musiker-Karriere. Doch der Ex-"DSDS"-Sieger hat schon konkrete neue Pläne.

Immerhin sieben Top-Ten-Singles - davon drei auf dem ersten Platz - stehen für Mark Medlock zu Buche. Damit erwies sich die Karriere des "Deutschland sucht den Superstar"-Siegers von 2007 als erstaunlich langlebig, verglichen mit anderen Casting-Gewinnern. Doch 2011 trennte er sich von Mentor Dieter Bohlen, seine Single "The other side of broken" floppte. Nun kündigt der 33-Jährige sein Karriere-Ende an.

Wie Medlock auf seiner Facebook-Seite verkündete, ist sein Anfang 2013 erscheinendes Album sein letztes. Stattdessen kündigt er ein Buch, eine Duftserie, Vernissagen, eine Herren-Unterwäsche-Serie und eine Modelinie an.

DSDS: Von Superstars zu Superflops

DSDS: Von Superstars zu Superflops

Medlock erklärt: "Meine Interessen sind gewachsen und mein künstlerisches Verlangen breitet sich aus, und ich bin bereit mit meinem Namen und hoffentlich mit eurer Unterstüzung mit viel Freude und Liebe das Neue mit euch zu erfahren." Medlock hofft auf das Verständnis der Fans und lässt diese via Facebook wissen: "Habe euch Sau lieb."

„Ich bleibe jetzt auf Sylt“, sagte er am Dienstag dem Hörfunksender NDR 1 Welle Nord. Er sei bereits ein halbes Jahr auf der Nordseeinsel habe sich in Westerland eine Drei-Zimmerwohnung ausgebaut. „Mir geht es wirklich gut hier“, sagte er. Er finde es wichtig, dass „ich hier meinem Traum entgegengehe und nicht mein Leben träume“.

Eine Pressekonferenz am Dienstag hat Medlock aus unbekannten Gründen kurzfristig abgesagt.

mm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.