Mark Medlocks Wohnung ist ausgebrannt

Wohnung von Mark Medlock ausgebrannt.

Köln - Am frühen Morgen ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Ein Dachstuhl brenne, hieß es. Der gehört zur Wohnung von DSDS-Star und Bohlen-Liebling Mark Medlock.

Mark Medlock im Pech: Die Wohnung des Sängers in Köln ist am Donnerstagmorgen ausgebrannt. Der einstige “DSDS“-Sieger (31) ist aber wohlauf. “Ihm geht's gut“, sagte sein Manager Volker Neumüller der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte einen Bericht von “Bild.de“. “Außer Sachbeschädigung - das ist schon ärgerlich genug - ist nichts ernsthaft Schlimmes passiert.“ Wie es zu dem Brand in der Dachgeschosswohnung kam und was genau passierte, war zunächst unklar. Laut Kölner Feuerwehr ist die Wohnung aber “auf jeden Fall nicht mehr bewohnbar“.

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Ein Feuerwehr- Sprecher freute sich dennoch in einem Punkt: “Wir konnten aus der Brandwohnung fünf Katzen retten - und mehrere Rennmäuse.“ “Für Mark ist es auf jeden Fall ein Déjà-vu. Seine Wohnung in Offenbach ist ja auch schon mal abgebrannt“, sagte sein Manager. Medlock, gelernter Alten- und Krankenpfleger, ist im hessischen Offenbach aufgewachsen. 2007 war er Sieger bei der RTL-Castingshow “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Zurzeit ist Medlock - zusammen mit dem diesjährigen “DSDS“- Gewinner Mehrzad Marashi - mit der Cover-Version eines Sommerhits von 1992 (“Sweat (A La La La La Long)“) in den Charts platziert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.