Markus Lanz geht gern zur Wahrsagerin

+
Markus Lanz will in Bremen das Volksfest besuchen.

Bremen - „Wetten, dass..?“-Moderator Markus Lanz geht gern zur Wahrsagerin. Die Vorliebe für die Zukunfsdeutung hat einen bestimmten Grund

„Nicht, weil ich dran glaube, sondern weil es mir Spaß macht“, sagte der 43-Jährige am Donnerstag in Bremen. Einmal habe er auf einem Jahrmarkt in Hamburg 50 Euro bei einer Wahrsagerin bezahlt, die ihm dafür ein langes Leben vorhergesagt habe. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, und seitdem konfrontiere ich andere Wahrsager immer gerne mit dieser Auskunft und bin gespannt, was die dann sagen.“ Wenn er neben der „Wetten, dass..?“-Sendung am Samstag in Bremen noch Zeit findet, will er deshalb auf jeden Fall den Bremer Freimarkt besuchen. Das Volksfest ist genau vor den Messehallen, von wo aus das ZDF die größte Fernsehshow Europas übertragen wird.

Lanz lässt Co-Moderation offen

Zwei Tage vor seiner zweiten „Wetten, dass...“-Sendung aus Bremen hält er sich weiterhin bedeckt, wer ihm als Co-Moderator zur Seite stehen wird. „Mir hat die Arbeit mit Cindy großen Spass gemacht, lassen Sie sich überraschen“, sagte Lanz am Donnerstagnachmittag in Bremen. Er verspricht den Zuschauern einen Abend voller Überraschungen und spektakulären Wetten.

Die Angst vor dem Unbekannten sei vorbei. „Ich freu mich noch intensiver und bin in großer Spiellaune“, sagte Lanz. Als Wettpaten auf der Couch begrüßt Lanz neben den Hollywoodstars Halle Berry und Tom Hanks den Comedian Oliver Welke, Schauspielerin Jutta Speidel sowie die hochschwangere Barbara Schöneberger. Robbie Wiliams und Gossip bestreiten das Musikprogramm.

Markus Lanz stellt sein neues "Wetten, dass..?" vor

Markus Lanz stellt sein neues "Wetten, dass..?" vor

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.