Markus Lanz hat sein Leben umgekrempelt

+
Der ehemalige Lebensgefährte von Birgit Schrowange hat mit dem neuen Sender sein Image gewandelt.

München - Er hat viel Ballast abgeworfen in den letzten Jahren, den Sender gewechselt und sein Leben im Griff. Moderator Markus Lanz (40) fühlt sich gut in seiner neuen Rolle.

ZDF-Moderator Markus Lanz hat sich in den vergangenen Jahren von viel Ballast befreit. “Ich habe mich systematisch von ganz vielen Dingen getrennt, die ich nicht brauche. Mein ganzes Leben passt heute in zwei Schränke - vollgestopfte Keller oder überquellende Dachböden gibt es bei mir nicht mehr. Vor vielen Jahren hatte ich zwei Autos, heute nur noch eines - weil man den ganzen Ballast nicht braucht“, sagte der 40-Jährige der Nachrichtenagentur AP anlässlich seiner TV-Gala “Gut zu wissen - Das Promi-Quiz für die Welthungerhilfe“.

Zu dieser Erkenntnis kam er wegen seines Engagements für Hilfsprojekte in Afrika: “Auf meinen Reisen durch Afrika habe ich gelernt, dass man in Afrika auf das Schlimmste gefasst sein muss, aber dass man auch positiv überrascht wird, weil sich die Menschen - trotz all ihrem Elend - ein unglaubliches Gottvertrauen und eine positive Lebenseinstellung bewahrt haben, von der wir uns eine Menge abgucken können“, sagte er.

In der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba gebe es Menschen, die auf dem Mittelstreifen einer vierspurigen Straße lebten, dort ihre Kinder zur Welt brächten und dort auch zu stürben. “Sich einfach mal klar zu machen, was das bedeutet, so zu leben und so zu verrecken, das ist schon hart!“ sagte Lanz. Seine Aufgabe sehe er darin, die Leute zu sensibilisieren. “Hier geht es darum, den Menschen in Afrika statt Almosen eine faire Chance zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.