Matt Damon: "So küsst Michael Douglas"

+
Er weiss, wie Michael Douglas schmeckt: Matt Damon

Los Angeles - Matt Damon kriegt sie alle rum: Er knutscht mit Michael Douglas und damit quasi gleichzeitig mit dessen Frau Catherine Zeta-Jones. Wie und vor allem warum er das macht:

Lesen Sie dazu auch:

Matt Damon: Vier Mädchen reichen mir

Michael Douglas: "Der Tumor ist weg"

"Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal Michael Douglas küssen würde", sagte Hollywoodstar Matt Damon gegenüber dem US-Magazin People und setzte gleich dazu, dass er sogar mehrmals mit Douglas geknutscht hätte. Damon spielt im Film "Liberace" den Lebensgefährten des gleichnamigen Entertainers (Michael Douglas), der durch seine Shows in Las Vegas berühmt wurde.

Mit dem Knutschen für die Kamera hat Damon zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: "Ich sehe das wie zu meinen Schulzeiten im Algebra-Unterricht: Das ist wie Transitivität – indem ich Michael Douglas küsse, mache ich mit Catherine herum", erzählte er dem Magazin. Und zahlt Zeta-Jones damit gleichzeitig heim, dass sie damals in "Ocean´s Twelve" mehr Interesse an Brad Pitt als an ihm hatte.

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.