Neues Album "Phoenix"

Nach schwerer Krankheit: Matthias Reim wieder auf Tour

+
Sänger Matthias Reim überrascht seine Fans mit einer neuen Tour.

München - Matthias Reim musste letztes Jahr alle Auftritte wegen einer schweren Herzmuskelentzündung absagen. Im April kommt seinen neues Album raus und er will wieder auf Tour gehen.

Vergangenes Jahr stand es schlecht um Matthias Reim. Nach der Diagnose einer Herzmuskelentzündung war nicht klar, ob er überhaupt jemals wieder auf der Bühne stehen wird. Dafür brauchte der Sänger verständlicherweise erst mal mehrere Stunde, um die Nachricht verdauen zu können.

Für einige Zeit schwebte Reim sogar in Lebensgefahr. Für viele seiner Fans war die Diagnose Herzmuskelentzündung ein Schock. Reim musste alle geplanten Konzerte absagen. Nach seiner Genesung erklärte nun auch sein Manager, dass Reim fortan gesünder leben müsse.

Nun ist der Sänger also wieder genesen und bringt im April sein neues Album "Phoenix" raus. Wie zu erwarten, verarbeitet er darin viele seiner Erfahrungen, die er während dem Genesungsprozess von der Herzmuskelentzündung gemacht hat. Reim verrät, dass er nicht nur ein neues Album raus bringt, sondern auch wieder auf Tour gehen will. Am 20. Februar hatte er sogar schon seinen ersten Auftritt auf der Bühne. Er war zu Besuch in der Show von Florian Silbereisen

Video: So schlecht ging es dem Sänger

mt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.